Privat2018-05-10T00:18:43+00:00

Gesten für Dich

Mach doch, was du willst!

Lass das Eigentliche nicht in den Hintergrund geraten. Wenn du deine Lieblingsmusik abspielen willst, willst du nicht ewig nach deiner Playlist suchen müssen. Wenn du ein Video sehen willst, willst du nicht erst den Browser suchen, öffnen und YouTube aufrufen und durchforsten müssen. Du willst keine Suchmaschine verwenden müssen, um etwas interessantes auf Wikipedia nachzulesen. Du willst das, was du erreichen willst jetzt. Ohne ständige Umwege, ohne ständiges Suchen.

Nutze deinen Computer so, wie du ihn brauchst. Lies deine Lieblingsfarbe mit Gesten in der perfekten Nuance vom Monitor ab und verschönere mit ihr das Bild, das du gerade malst. Lass deinen Computer in drei Stunden deinen Lieblingssong abspielen, um dich daran zu erinnern, auch einmal eine Pause zu einzulegen. Zeichne eine Palme in das Aktionsfeld und sieh dir deine letzten Strandbilder an1. Verbinde Dateien mit einem Schlagwort und lasse sie Gesten für dich öffnen. Egal, wo du gerade was auf dem Computer machst.

Und das sind nur ein paar Ideen, wie du Gesten ultimativ für deine Zwecke einsetzen kannst. Sei kreativ. Nutze den Computer, wofür er geschaffen wurde. Um dir das Leben zu erleichtern.

1 Sofern du eine Palme als Mausgeste definiert und deine Strandbilder damit verknüpft hast.